Unternehmen für Ressourcenschutz – Ihr Partner zur Effizienzsteigerung Ihres Betriebes | IFB Hamburg
Coronavirus - Für Anfragen zum Rückmeldeverfahren der Hamburger Corona Soforthilfe wenden Sie sich bitte an hcs.rueckmeldeverfahren@ifbhh.de oder an die Hotline unter 0800 845 - 6000.
Corona-Überbrückungshilfe III PlusHamburger Corona Härtefallhilfe (HCH)Corona Recovery Fonds (CRF)Brücken in AusbildungHamburg-DigitalHamburg-Kredit MikroCoronavirus - Hilfen für UnternehmenHCS-RückmeldeverfahrenCorona-Überbrückungshilfe IVInnoFinTech

Unternehmen für Ressourcenschutz – Ihr Partner zur Effizienzsteigerung Ihres Betriebes

Mit den im Programm Unternehmen für Ressourcenschutz (UfR) angestoßenen Projekten werden jährlich wiederkehrend CO2-Emissionen von rund 170.000 t CO2/a vermieden. Machen auch Sie mit!

Die Energiepreise steigen immer weiter und was liegt da näher, als den Energieverbrauch des eigenen Unternehmens einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn jede nicht verbrauchte Kilowattstunde und jeder nicht benötigte Liter Heizöl machen sich im Geldbeutel bemerkbar.

Das Förderprogramm Unternehmen für Ressourcenschutz bietet mit seinem Portfolio hierfür ein breites Spektrum an Unterstützung. Mit dem EffizienzCheck können Sie zum Beispiel Einsparpotentiale in Ihrem Betrieb ermitteln lassen und bekommen bis zu 50 Prozent der Honorarkosten des ausführenden Ingenieurbüros als Zuschuss erstattet. Die Einsparungen können sich hierbei auf die Sektoren Energie, aber auch Material, Abfall oder Trinkwasser sowie auf Machbarkeitsstudien zur Effizienzsteigerung beziehen. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.

Darüber hinaus unterstützt Sie UfR auch bei der Umsetzung von Effizienzprojekten mit bis zu 30 bis 40 Prozent der Investitionskosten. Die Förderhöhe ist abhängig von der Unternehmensgröße und der Höhe der erzielten Einsparung. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen kleinen Bäcker oder einen großen Industriebetrieb handelt.

So haben wir seit der Überführung des Förderprogramms in das Angebot der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) im Jahre 2014 bereits 750 Hamburger Unternehmen mit Fördermitteln in Höhe von 23 Mio. EUR unterstützt. Die damit angestoßenen Projekte werden jährlich wiederkehrend CO2-Emissionen von rund 170.000 t CO2/a vermeiden. Das von der IFB Hamburg geführte Programm wird von der Stadt Hamburg verantwortet.

Machen Sie mit und steigern auch Sie die Ressourcen- und Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen, wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Vorhaben.
Sie erreichen uns unter 040/24846-580. Alle Einzelheiten zum Förderprogramm finden Sie hier.

Bild Credits:

  • NicoElNino / iStockphoto