IFB-WEGfinanz

Gemeinsam einfach von KfW-Krediten profitieren

Bisher war es für Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) oft schwierig, von den günstigen KfW-Krediten zu profitieren. Mit IFB-WEGfinanz bietet die IFB ein vereinfachtes Verfahren für die Nutzung von zinsvergünstigten KfW-Krediten schon bei geringen Darlehenssummen. Der Verwalter übernimmt dabei eine koordinierende Rolle.

Das Angebot kann für folgende KfW-Programme genutzt werden:

  • Energieeffizient Sanieren
  • Altersgerecht Umbauen

Diese Fördermittel können mit den IFB-Zuschüssen aus den Programmen Wärmeschutz im Gebäudebestand und Barrierefreier Umbau kombiniert werden.

Was bringt IFB-WEGfinanz für den Wohnungseigentümer?

Ziel des Angebots ist es, den Finanzierungsbedarf für Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen einer WEG durch Bereitstellung zinsgünstiger KfW-Kredite zu gewährleisten. Diese Darlehen werden nicht grundpfandrechtlich gesichert. Die Beantragung ist unkompliziert. Die Kreditentscheidung kann zügig durch die IFB erfolgen.

Welcher Finanzierungsbedarf besteht?

Im Rahmen von IFB-WEGfinanz können wir Darlehen in Höhe von 5.000,- bis 25.000,- Euro gewähren. Bei Darlehen bis 15.000,- Euro ist kein Eigenkapital erforderlich; bei Darlehensbeträgen bis 20.000,- Euro sind 10 %, darüber hinaus 15 % Eigenmittel erforderlich. Höhere Darlehenssummen können von der IFB gegen Stellung banküblicher Sicherheiten gewährt werden.

Welche Aufgaben übernimmt der Verwalter?

Der Verwalter koordiniert und organisiert das Antragsverfahren, er wird dazu von der Wohneigentümergemeinschaft bevollmächtigt. Alle Formulare werden von der IFB bereitgestellt. Der Verwalter erhebt die erforderlichen Daten und übermittelt diese an die IFB. Nach der Kreditzusage ruft der Verwalter Zahlungen aus den zugesagten Darlehen zentral ab. Formulare und Unterlagen, die im Verlauf des Verfahrens notwendig sind, stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

Wie unterstützt Sie die IFB?

Die IFB berät den Hausverwalter und steht der WEG für Finanzierungsfragen bei Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung. Unsere Finanzierungsberater nehmen auf Wunsch an einer WEG-Versammlung teil, um so alle Fragen direkt vor Ort klären zu können. Die IFB erstellt ein Finanzierungskonzept und stimmt die Details des Antrags mit dem Verwalter ab.

Kombination mit anderen Förderprogrammen

Selbstverständlich können Sie dieses Programm auch mit anderen IFB-Fördermitteln kombinieren. Einen Überblick über die  Modernisierungsprogramme der IFB bieten wir Ihnen hier.

Beantragung der Finanzierung durch den Verwalter

In unserem internen Bereich können Sie als Verwalter die Finanzierung Ihres Vorhabens im Rahmen der IFB-WEGfinanz beantragen. Die Zugangsdaten erhalten Sie auf Anfrage bei Ihrem IFB-Berater. Für Fragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner natürlich gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner und Downloads

Telefon Fax E-Mail
Herr Bergmann 24846 - 477 - 56 477 c.bergmann(at)ifbhh.de
Herr Strobel 24846 - 368 - 56 368 a.strobel(at)ifbhh.de

Hinweis: Bei Darstellungsproblemen von PDF-Dokumenten im Browser, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das Dokumenten-Icon und wählen Sie "Ziel speichern unter". Speichern Sie das Dokument auf Ihrer Festplatte und öffnen es von dort erneut. Bitte beachten Sie, dass zum Öffnen des Dokuments eine aktuelle Version der kostenfreien Software Adobe Reader benötigt wird, die sie hier herunterladen können.

IFB-WEGfinanz

Förderrichtlinie IFB-WEGfinanz Download (270 kB)
Flyer Download (645 kB)
Erklärungen zur Antragstellung und Vorlage bei der IFB Download (3 MB)
Excel-Vorlage für die Antragsdaten Download (35 kB)
Anleitung für das Ausfüllen der Excel-Vorlage Download (35 kB)
Informationsblatt / Erklärung PEP Download (700 kB)