IMPULS-Programm | IFB Hamburg

IMPULS-Programm

  • Unterstützung von Fachveranstaltungen und Seminaren zu den Themen nachhaltige Bauweisen, effiziente Energieversorgung und erneuerbare Energien im Hochbau

Nachhaltiges Hochbau-Wissen vermitteln?
Wir steigern die Qualität.

Die Durchführung von Veranstaltungen und Seminaren zu den Themen effiziente Energieversorgung, dem Einsatz erneuerbarer Energien und nachwachsende Baustoffe unterstützen wir mit Zuschüssen. Damit wollen wir die Qualität in der Planung und Ausführung von nachhaltigen Hochbauprojekten steigern.

Wen fördern wir?

In der Weiterbildung tätige Institutionen.

Was fördern wir?

Weiterbildungs-Veranstaltungen und -Seminare, deren Inhalt sich schwerpunktmäßig mit den Themen nachhaltige Bauweisen, effiziente Energieversorgung und erneuerbare Energien im Hochbau beschäftigt.
Die Veranstaltungen und Seminare müssen sich an folgende Zielgruppen richten:

  • Architekten/innen, Ingenieure/innen und Energieberater/innen
  • Bauausführende Betriebe
  • Bau- und Wohnungsverwaltungen
  • Gebäudeeigentümer/innen und Investoren/innen
  • Lehrkräfte in der Aus- und Weiterbildung

Wie sind die Förderkonditionen?

Durchführung von Veranstaltungen

  • 1.000 € als Grundbetrag für Veranstaltungen mit einer Dauer von sechs bis acht Stunden pro Tag oder
  • 600 € als Grundbetrag für Veranstaltungen mit einer Dauer von drei bis vier Stunden pro Tag
  • zzgl. 25 € für jeden Teilnehmenden für bis zu maximal 100 Teilnehmende. In begründeten Ausnahmefällen können bis zu maximal 200 Teilnehmende gefördert werden.

Durchführung von Seminaren mit bis zu maximal 30 Teilnehmenden

  • 1.000 € als Grundbetrag für Seminare mit einer die Dauer von sechs bis acht Stunden pro Tag oder
  • 600 € als Grundbetrag für Seminare mit einer Dauer von drei bis vier Stunden pro Tag
  • zzgl. 50 € für jeden Teilnehmenden für den ersten Tag und
  • zzgl. 40 € für jeden Teilnehmenden ab dem zweiten Tag

Was ist noch zu beachten?

  • Der Förderantrag muss vor Beginn des Vorhabens gestellt werden. Ein Vorhaben gilt als begonnen, sobald für die zur Förderung beantragte Maßnahme entsprechende Lieferungs- oder Leistungsverträge abgeschlossen werden.
  • Vorträge und Präsentationen sollen unabhängig von Produkt- und Lieferinteressen sein. Inhalte, Auswahl der Referierenden und Durchführungstermine sind mit der IFB Hamburg abzustimmen.
  • Nicht zu den förderfähigen Teilnehmenden gehören: Mitarbeitende des Veranstalters, der IFB Hamburg, der Behörde für Umwelt und Energie (BUE), im Auftrag des Veranstalters tätige Dritte sowie die Referierenden.

Gerne informieren wir Sie zu weiteren Details – unsere Förder-Experten beraten Sie!

So funktioniert´s

  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
  • Stellen Sie Ihren Antrag auf dem entsprechenden Vordruck und reichen Sie ihn zusammen mit allen erforderlichen Unterlagen ein.
  • Wir prüfen Ihren Antrag so schnell wie möglich und entscheiden über eine Bewilligung.
  • Nach Erhalt der Bewilligung starten Sie Ihr Vorhaben.