Nichtwohngebäude (Modernisierung und Holzbau)

Die IFB Hamburg bietet Investitionsförderungen als Anreiz zur energetischen Modernisierung  von Nichtwohngebäuden. Die Hälfte der in Hamburg vorhandenen Gebäudeflächen wird von Gewerbebetrieben genutzt. Um das freie Potential zu nutzen, unterstützen wir Vorhaben, die über die gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen.

Programm für Nichtwohngebäude

Die energetische Modernisierung von Nichtwohngebäuden sowie der Einsatz von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft in der Gebäudekonstruktion wird mit Zuschüssen unterstützt. Ziel der Förderung ist es, den Energieverbrauch zu senken und damit die CO2-Emissionen zu reduzieren. Weiter…

Hamburg-Kredit Wachstum

Mit dem Hamburg-Kredit Wachstum werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler gefördert. Mit zinsgünstigen Krediten für Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht die IFB Hamburg gesundes Wachstum. Weiter...

Erneuerbare Wärme

Die IFB Hamburg fördert die Erzeugung von Wärme durch erneuerbare Ressourcen. Die Errichtung von thermischen Solaranlagen, Bioenergieanlagen und Wärmenetzen wird bezuschusst. Weiter...

Hamburger Gründachförderung

Die IFB Hamburg fördert freiwillig durchgeführte Dachbegrünungen auf Gebäuden mit Zuschüssen. Diese sorgen für ein besseres Stadtklima, verbessern die Naturvielfalt, sind gut kombinierbar mit solarer Energiegewinnung und werten das Stadtbild auf. Weiter...

Umweltpartnerschaft