Portraits geförderter Unternehmen

Hier stellen wir Ihnen Unternehmen vor, die ihre innovativen Vorhaben mit Hilfe von Fördermitteln der Innovationsstiftung, der jetzigen Innovationsagentur, verwirklicht haben.

InnoRamp Up

Cido öffnet Türen 

Wenn ihre Technik sich durchsetzt, braucht der Postmann nicht mehr zweimal zu klingeln. Das Startup Cido hat ein schlüsselloses Zugangssystem zu Mehrfamilienhäusern entwickelt. Die IFB Hamburg unterstützt mit einem InnoRampUp-Zuschuss. 
Zum Förderportrait.

InnoRampUp / Innovationsstarter Fonds

Mit Sicherheit innovativ 

Messgeräte, wie sie das Harburger Startup bentekk herstellt, müssen höchsten Anforderungen genügen. Entsprechend kapitalintensiv ist ihre Entwicklung bis zur Marktreife. Die IFB Hamburg hat das junge Unternehmen von Anfang an begleitet. Zum Förderportrait.

PROFI Standard

Fortschritt im Kampf gegen Keime

Multiresistente Keime, die trotz Antibiotika überleben, sind gefürchtet. Ein neues Testverfahren von altona Diagnostics kann Infektionen wesentlich schneller als bislang erkennen. Zum Förderportrait.

Umweltinno - Ressourceneffizienz

Geschirr zum Abheben

Das Hamburger Unternehmen CompriseTec entwickelt innovative Materialien für das Luftfahrtcatering. Ein gelungener Beitrag für emissionsarmes Fliegen – gefördert durch die IFB Hamburg. Zum Förderportrait.

Programm für Innovation

Mit Durchblick produzieren

Mit Hilfe von IFB-Zuschüssen forscht YXLON zu Bildgebungsverfahren im Millionstel-Bereich. 
Zum Förderportrait.

Programm für Innovation

Perfekter Klang für alle Gitarren

Gitarren mit Technik vom Hamburger Unternehmen Tronical stimmen sich selbst. Mit Hilfe von Förderung der IFB Hamburg wird eine Erweiterung entwickelt, die künftig für jedes Gitarrenmodell einsetzbar sein soll. Zum Förderportrait.

Mehr als nur ein Zelt: Notunterkünfte mit humanitärem Design

Das Hamburger Unternehmen morethanshelters hat mobile Notunterkünfte entwickelt, die die Lebenssituation von Flüchtlingen verbessern sollen. Zum Förderportrait.