Hamburg-Kredit Innovation

Förderung für mehr Innovation in Hamburg

Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) gewährt innovativen Unternehmen zu günstigen und risikogerechten Konditionen Darlehen für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln zur Entwicklung neuer Produkte, zum Aufbau der Serienfertigung und zur Markteinführung von neuen oder wesentlich verbesserten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen. Dazu zählen sowohl technologische Produktentwicklungen als auch Geschäftsmodellinnovationen an der Schnittstelle von Inhalten und Technologie, inkl. digitaler Geschäftsmodelle.

Wen fördern wir?

  • Nicht-börsennotierte kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft.
  • Innovative StartUps (es muss mindestens ein vollständiger Jahresabschluss vorliegen).
  • Das Unternehmen muss innovativ sein und mindestens einem Förderkriterium des Europäischen Investitionsfonds (EIF) entsprechen.
  • Das Vorhaben muss innovativ sein.


Was fördern wir?

Investitionen
Gefördert werden im Anlagevermögen aktivierungsfähige Investitionen, die einer langfristigen Mittelbereitstellung bedürfen und einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen, z. B. Kauf von Maschinen, Anlagen, Fahrzeugen und Einrichtungsgegenständen sowie gewerbliche Baukosten. Immaterielle Vermögenswerte, z.B. Erwerb von Patentrechten, Lizenzen und nicht patentiertem Fachwissen. Diese müssen mindestens 3 Jahre in der Bilanz aktiviert werden.

Betriebsmittel inkl. Warenlager
Gefördert wird die Finanzierung von Betriebsmitteln inkl. Warenlager zum Ausgleich eines wachstumsbedingten Liquiditätsbedarfes, zur Ausweitung der Unternehmensaktivitäten und zum Ausgleich vorübergehender Liquiditätsengpässe.
Bei Investitionen muss der Investitionsort und bei Betriebsmitteln muss der Sitz des Unternehmens grundsätzlich in Hamburg sein.

Wie sind die Förderkonditionen?

  • Bis 100 % der förderfähigen Kosten.
  • Mindestens 100.000,– EUR und max. 1.500.000 EUR Darlehenssumme.
  • Auszahlung: 100 %.
  • Bei Investitionen beträgt die Darlehenslaufzeit bis zu 10 Jahren bei 1 Tilgungsfreijahr.
  • Bei Betriebsmittelfinanzierungen inkl. Warenlager sind folgende Laufzeiten möglich:
    - Unternehmen bis 5 Jahre ab Aufnahme der Geschäftstätigkeit: bis 10 Jahre bei 1 oder 2 Tilgungsfreijahren
    - Unternehmen ab 5 Jahre ab Aufnahme der Geschäftstätigkeit: 5 Jahre bei 1 oder 2 Tilgungsfreijahren
  • Der Zinssatz ist fest für die gesamte Darlehenslaufzeit.
  • Die IFB Hamburg sagt der Hausbank die Refinanzierung des an den Darlehensnehmer auszureichenden Darlehens in Verbindung mit einer obligatorischen Haftungsfreistellung in Höhe von 70 % für die Hausbank für die gesamte Darlehenslaufzeit zu.
  • Die Konditionen des Endkreditnehmers werden über ein vorgegebenes Risikogerechtes Zinssystem ermittelt.
  • Es sind Eigenmittel in Höhe von 7,5 % des Vorhabens anzustreben.

Was ist noch zu beachten?

  • Ihren Antrag stellen Sie bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl vor Beginn des Vorhabens.
  • Der Kredit ist banküblich zu besichern. Form und Umfang der Sicherheiten werden zwischen Kreditnehmer und Kreditinstitut vereinbart.

So funktioniert‘s:

  • Nehmen Sie Kontakt mit der IFB Innovationsagentur auf, um die Eignung Ihres Vorhabens aus Innovationssicht vorab prüfen zu lassen.
  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Bankberater auf.
  • Beantragen Sie den Kredit bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl.
  • Die IFB Hamburg prüft die Förderfähigkeit Ihres Antrags und informiert Ihr Kreditinstitut.
  • Schließen Sie den Vertrag bei Ihrem Kreditinstitut ab.
  • Lassen Sie die Mittel durch Ihr Kreditinstitut abrufen.
  • Starten Sie Ihr Vorhaben.

Weitere Informationen
Die Antragsformulare liegen den Hausbanken vor und können über das Internet unter https://www.ifbhh.de/hamburg-kredit-innovation/ abgerufen werden.

Die Innovationsagentur der IFB Hamburg berät unter
Tel.: 040 / 24846 – 566 / innovationsagentur(at)ifbhh.de.

Die Finanzierung im Rahmen des Hamburg-Kredit Innovation wird von der InnovFin KMU-Kredit-Garantiefazilität des Horizon 2020-Programm der Europäischen Union (Rahmenprogramm für Forschung und Innovation) und den unter der Investitionsoffensive für Europa errichteten Europäischen Fonds für strategische Investitionen ("EFSI") ermöglicht. Zweck des EFSI ist es, die Finanzierung und Durchführung produktiver Investitionen in der Europäischen Union zu fördern sowie den verbesserten Zugang zu Finanzierung sicherzustellen. Darüber hinaus unterstützt die Freie und Hansestadt Hamburg das Programm durch eine Risikopartnerschaft mit der IFB Hamburg.

Ansprechpartner und Downloads

Telefon Fax E-Mail
Innovationsagentur 24846-566 -56 566 innovationsagentur(at)ifbhh.de
Beratungscenter Wirtschaft 24846-533 -432 foerderlotsen(at)ifbhh.de

Hamburg-Kredit Innovation

Informationen
Produktinformation Download (368 kB)
Flyer Download (877 kB)
Steckbrief Download (242 kB)
Konditionenübersicht Download (47 kB)
Allgemeine Bestimmungen, Vertragsverhältnis
Hausbank - Enddarlehensnehmer
Download (1,4 MB)
Antragsformulare
Antragsformular Hamburg-Kredit Innovation Download (2,1 MB)
Anlage Vorhabenbeschreibung Download (1,7 MB)
Statistisches Beiblatt Investitionen Download (243 kB)
Erklärung über bereits erhaltene bzw. beantragte "De-minimis"-Beihilfen
Download (956 kB)
Selbsterklärung der KMU-Definition Download (1,2 kB)
Zahlungsabruf Download (767 kB)
Merkblätter
Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Download (121 kB)
KfW Branchenverzeichnis Download (56 kB)
Allgemeines Merkblatt zu Beihilfen (inkl. De-minimis-Definition) Download (341 kB)