IFB-Basis-Energieeffizienzförderung im Effizienzhaus 55- und 40-Standard | IFB Hamburg
Coronavirus - Für Anfragen zum Rückmeldeverfahren der Hamburger Corona Soforthilfe wenden Sie sich bitte an hcs.rueckmeldeverfahren@ifbhh.de oder an die Hotline unter 0800 845 - 6000.
Corona Recovery Fonds (CRF)Brücken in AusbildungHamburg-DigitalHamburg-Kredit MikroCoronavirus - Hilfen für UnternehmenHCS-RückmeldeverfahrenInnoFinTech

IFB-Basis-Energieeffizienzförderung im Effizienzhaus 55- und 40-Standard

  • Einmalzuschüsse für eine besonders energiesparende Bauweise
  • Für Effizienzhaus 55- und 40-Standard

Die IFB-Basis-Energieeffizienzförderung umfasst zusätzliche Einmalzuschüsse für eine besonders energiesparende Bauweise, die über die geforderten energetischen gesetzlichen Mindeststandards hinausgeht.

Das optionale Fördermodul ist sowohl für Standard „Effizienzhaus 55“ als auch im Standard „Effizienzhaus 40“ für eine Ergänzung der bereits bestehenden „IFB 40-Förderung – Energiesparendes Bauen“ einsetzbar. Ziel ist die Förderung der Energieeffizienz im geförderten Mietwohnungsneubau mit Mietpreis- und Belegungsbindungen. 

  • Die Förderung beträgt:
    • für das Erreichen des EH 55-Standards: 13.500 € pro Wohnung,
    • für das Erreichen des IFB 40-Standards zusätzlich zur bestehenden Förderung: 15.000 € pro Wohnung.
  • Eine Voraussetzung ist eine Bestätigung, dass zu diesem Bauvorhaben keine Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) bei der KfW beantragt und zugesagt wurde oder wird.
  • Auszahlung des Einmalzuschusses erfolgt mit entsprechenden Nachweisen bei Bezugsfertigkeit.
  • Die IFB Hamburg bietet daneben auch optional Ergänzungsdarlehen an.

Förderprogramme und Ansprechpartner

Das Modul „IFB-Basis-Energieeffizienzförderung“ kann für folgende Förderprogramme beantragt werden:

Für eine individuelle Beratung nehmen Sie gerne Kontakt zu unseren zuständigen Ansprechpartnern auf:

Petra Stinski
040/248 46-417
p.stinski@ifbhh.de

Frank Günther
040/248 46-314
f.guenther@ifbhh.de