Veranstaltungs-Archiv
Gut beraten Energie sparen
28.09.2017, 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Einführung von Energiemanagementsystemen nach DIN ISO 50001

Für große Unternehmen ist ein Energieaudit seit 2015 gesetzlich vorgeschrieben. Durch die Einführung eines zertifizierten Energiemanagementsystems (EMS) kann diese Auflage erfüllt und gleichzeitig die Energieeffizienz im Unternehmen gegenüber dem Audit noch weiter verbessert werden. Dieser Vorteil ergibt sich aus den kontinuierlichen Prozessverbesserungen des Managementsystems und ist auch für kleine und mittlere Unternehmen ein guter Grund für dessen Einführung. Auf längere Sicht können sich Energieverbrauch und -kosten damit deutlich verringern. Ein Beitrag zum Umweltschutz mit positivem Imageeffekt sind weitere Argumente.

Das standardisierte, gut planbare Verfahren kann an bestehende Managementsysteme im Bereich Qualität oder Umwelt anknüpfen. Die Erneuerung des Energieaudits ist alle vier Jahre erforderlich. Für viele Unternehmen also im Jahr 2019. Diese Zeit könnte zum Aufbau eines Energiemanagementsystems genutzt werden. Unternehmen können sich den Aufbau eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 bezuschussen lassen.

Programm 

Mehrwert von Energiemanagementsystemen
Peer Schuback, Envidatec GmbH

Energiemanagement: Investition in die Zukunft
Erfahrungsbericht
Manfred Lebmeier, Hamburg Port Authority 

Dezentrales Energiemanagement: Wie geht das?
Erfahrungsbericht
Wolfgang Otto, Stern-Wywiol Gruppe 

Förderangebote zur Einführung von EMS
Martina Luther und Anika Schembecker, IFB Hamburg
Erfahrungsaustausch und Imbiss

Veranstaltungsort
Hamburg Port Authority
Neuer Wandrahm 4 / Großer Sitzungssaal
20457 Hamburg

Anmeldung
https://www.ifbhh.de/gut-beraten-energie-sparen/
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr Informationen zur Förderung.

Zurück