Details

Neue Möglichkeiten für den Versand vertraulicher E-Mails

Das E-Mail-Verschlüsselungssystem der IFB Hamburg bietet Kunden und Partnern umfangreiche Möglichkeiten, E-Mails auf komfortable Weise sicher und für Dritte unlesbar auszutauschen.

E-Mails ersetzen zunehmend den klassischen Briefverkehr. Im Augenblick werden diese zumeist noch  unverschlüsselt über das Internet gesendet. Dies ist nur so sicher wie eine Postkarte und damit für vertrauliche Inhalte nicht geeignet. Unverschlüsselte E-Mails können so von Unberechtigten leicht eingesehen oder sogar verfälscht werden.

Deshalb bietet die IFB Hamburg umfangreiche Möglichkeiten, E-Mails sicher und für Dritte unlesbar auszutauschen:

Die klassische E-Mailverschlüsselung unterstützen wir auf Basis von S/MIME-Zertifikaten. Dies erfolgt weitestgehend automatisiert, sofern der Korrespondenzpartner diese Technik ebenfalls nutzt. Dieses ist jedoch keine Bedingung. Grundvoraussetzung ist lediglich ein Browser und ein Internetzugang.

Um einen vertraulichen E-Mail-Versand auch ohne den Austausch von S/MIME-Zertifikaten zu garantieren, setzt die IFB Hamburg seit September 2016 bei der Verschlüsselung von E-Mails auf den IFB Hamburg Secure Webmailer. Hierbei wird die E-Mail in einem sicheren Web-Portal gespeichert. Der Empfänger kann die Nachrichten in diesem Web-Portal abholen, herunterladen und, ebenfalls verschlüsselt, antworten.

Zusätzliche Software bzw. Installationen sind hierzu nicht notwendig. Kosten zur Nutzung fallen für den Empfänger nicht an.

Mehr Informationen finden Sie hier.