Details

Innovationsstarter Fonds beteiligt sich an Keeeb

Lösung für standardisierte Business Recherche

Der Innovationsstarter Fonds aus Hamburg beteiligte sich im letzten Quartal 2014 an dem StartUp Keeeb GmbH. Seit 2012 bietet das Unternehmen eine innovative Lösung mit der Business Recherche Prozesse in Unternehmen standardisiert werden und unmittelbar zu schnelleren Ergebnissen, mehr Informationsfluss und Zusammenarbeit führen.

Keeeb wurde auf dem Web Summit 2014 in Dublin, der größten Tech Konferenz der Welt mit mehr als 22.000 Besuchern vom Wired Magazin USA zusammen mit Microsoft, Box und Dropbox als eines der wichtigsten Unternehmen genannt, welches Produktivität am Arbeitsplatz grundsätzlich positiv verändern wird.

Die Software Lösungen von Keeeb richten sich in einem wachsenden $200 Milliarden Markt vor allem an 1 Milliarde Wissensarbeiter, die weltweit in und für große Unternehmen arbeiten. Sie suchen, sammeln, organisieren und teilen geschäftlich relevante Informationen auf deren Basis wichtige Entscheidungen getroffen bzw. Produkte und Projekte für ihre Kunden produziert und umgesetzt werden.

Für diesen Prozess werden Informationen vor allem in digitaler Form genutzt. Bisher gibt es für das Sammeln, Organisieren und Teilen von digitalen Teil-Informationen im Enterprise-Segment noch keinen Standardablauf. Mitarbeiter kopieren Bilder, Textabschnitte oder Videos in Office Dokumente oder Ordner. Oft werden Emails verschickt, Bookmarklisten angelegt oder Informationen einfach ausgedruckt. Der Markt sucht dringend nach Lösungen, um das gesammelte Wissen der Unternehmen sichtbar, schneller nutzbar und automatisiert teilbar zu machen.

Keeeb bietet mit seinem Produkt „Unity“ eine neue Lösung, die diese Arbeiten vereinfacht indem es die alten linearen und verteilten Arbeitsschritte der Recherche in einen kontinuierlichen und zusammenhängenden Kreislauf wandelt und damit einen einfachen Workflow in Firmen etabliert.

Unmittelbar nach Implementierung, steht allen Mitarbeitern ein einfaches Werkzeug zur Verfügung, dass die alltägliche Arbeit erleichtert. Langfristig bauen sich die Unternehmen eine wertvolle Datenbank an firmenrelevanten Inhalten auf, die durch Keeeb’s Technologie zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Mitarbeiter finden. Das Wall Street Journal bezeichnete Keeeb bereits als „Persönliches Google“. Keeeb Unity läuft direkt im Browser, hat eine native Anbindung an Microsoft Office und Websuchmaschinen und verfügt über eine Schnittstelle, um sich mit bestehenden Softwarelösungen zu verbinden.

Keeeb wurde als eines von 6 Unternehmen für die Teilnahme am German Accelerator Programm im Silicon Valley ausgewählt und hat dieses mit Erfolg im Dezember 2014 abgeschlossen.
Ziel des Unternehmens ist es, sich mit seinen Lösungen als neuen Standard für digitale Business Recherche auf dem internationalen Markt etablieren.

Weitere Informationen zum Innovationsstarter Fonds.

Ansprechpartner für weiterführende Informationen:

Keeeb GmbH
Konrad Gulla
Tel.: +49 40 84706147 | E-Mail: konrad(at)keeeb.com
www.keeeb.com

IFB Innovationsstarter GmbH
Dörte Bunge
Besenbinderhof 31 | 20097 Hamburg
Tel.: +49 40 657980595 | E-Mail: bunge(at)innovationsstarter.com
www.innovationsstarter.com