Details

Hamburg-Kredit Innovation deutlich verbessert

Ausweitung der Finanzierungszwecke bis hin zur Digitalisierung

Die IFB Hamburg hat ihren Hamburg-Kredit Innovation deutlich verbessert und ausgeweitet, um das Wachstum innovativer Unternehmen und Startups noch stärker zu fördern. Der Mindestbetrag des zinsgünstigen Darlehens wurde von 100.000 € auf 25.000 € gesenkt, der Höchstbetrag liegt weiterhin bei 1,5 Mio. €. Mit dem Programm kann nun das gesamte Spektrum des Finanzierungsbedarfs der Zielgruppen abgedeckt werden. Dies umfasst Investitionen und Betriebsmittel, insbesondere für Markteinführung und Wachstum, Produktentwicklung sowie auch Vorhaben zur Digitalisierung.

Neben der generellen Ausweitung der Finanzierungszwecke wurde explizit auch die Finanzierung der Digitalisierung als Förderziel aufgenommen. Davon profitieren können zum Beispiel innovative Startups aus dem Bereich e-Commerce, etablierte Mittelständler bei der Digitalisierung von Produktionsprozessen oder Handwerksunternehmen auf dem Weg zur elektronischen Auftragsabwicklung. Der Antrag wird vor Beginn des Vorhabens bei einem frei wählbaren Kreditinstitut gestellt. Im ersten Schritt sollte Kontakt mit der IFB Innovationsagentur aufgenommen werden, um die Eignung des Vorhabens aus Innovationssicht prüfen zu lassen.

Ein anschauliches Förderbeispiel für den Hamburg-Kredit Innovation ist die Firma zerone, ein Spezialist für digitale Bildbearbeitung und Visualisierung von Bildinhalten. Zerone entwickelte mit der „Anzeige der Zukunft“ erfolgreich ein innovatives Neuprodukt mit einem funktionsfähigen Prototyp. Eine herkömmliche Anzeige kann so von einem Betrachter mittels QR-Code auf sein Smartphone überführt werden, auf dem entweder ein monoskopisches Bild oder eine VR-Applikation installiert wird. Mit der Nutzung des Smartphones als VR-Brille beginnt die VR-Experience und der Betrachter befindet sich quasi in der „Anzeige der Zukunft“. In dieser stereoskopischen und dreidimensionalen Welt kann der Nutzer seinen Standpunkt verändern, um beispielsweise ein Auto von mehreren Seiten zu betrachten. Der Hamburg-Kredit Innovation dient dazu, das Produkt zur Marktreife weiter zu entwickeln und in den Markt einzuführen.

Die Finanzierung im Rahmen des Hamburg-Kredit Innovation wird von der InnovFin KMU-Kredit-Garantiefazilität des Horizon 2020-Programm der Europäischen Union (Rahmenprogramm für Forschung und Innovation) und dem unter der Investitionsoffensive für Europa errichteten Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ermöglicht. Zweck des EFSI ist es, die Finanzierung und Durchführung produktiver Investitionen in der Europäischen Union zu fördern sowie den verbesserten Zugang zu Finanzierung sicherzustellen. Darüber hinaus unterstützt die Freie und Hansestadt Hamburg das Programm durch eine Risikopartnerschaft mit der IFB Hamburg.

Weitere Informationen unter: https://www.ifbhh.de/hamburg-kredit-innovation/

Rückfragen
Pressestelle IFB Hamburg, Torsten Fragel
Telefon (040) 248 46 – 310 / E-Mail: t.fragel(at)ifbhh.de
www.ifbhh.de