Details

KfW-Zuschüsse für barrierefreien Umbau im Programm "Altersgerecht Umbauen (455)" ausgeschöpft

Zuschüsse der IFB Hamburg stehen weiterhin zur Verfügung

Im Zuschussprogramm "KfW Altersgerecht Umbauen – Zuschuss (455)" werden in 2017 nur noch Maßnahmen im Bereich Einbruchschutz gefördert. Zuschussanträge im Bereich Barrierereduzierung können nicht mehr gestellt werden. Die Zuschüsse der IFB Hamburg für den barrierefreien Umbau können weiterhin genutzt werden, auch die zinsgünstigen Darlehen aus dem Programm "KfW Altersgerechtes Umbauen – Kredit (159)" stehen weiterhin zur Verfügung.

Der altersgerechten Umbau von selbstgenutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Hamburg wird mit Zuschüssen durch die IFB Hamburg gefördert. Dazu gehören alle baulichen und technischen Maßnahmen, die den Wohnraum für behinderte und ältere Menschen geeignet machen. Die Förderung besteht in pauschalen Baukostenzuschüssen für bestimmte Einzelmaßnahmen, maximal 15.000 Euro pro Wohnung. Voraussetzung ist die Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen.

Für Fragen zur Förderung steht Ihnen Herr Dietrich-Palow unter 040/248 46 – 476 gerne zur Verfügung.