Details

attenio nimmt Monteuren die Papierstapel ab

Zuschüsse aus dem Programm InnoRampUp unterstützen Produktentwicklung

Für Konstrukteure und technische Zeichner ist die Nutzung von Software-Lösungen heute meist die Regel. Doch während die Entwicklung immer weiter digitalisiert wird, kommen bei der Produktion und Montage doch wieder die ausgedruckten Pläne zum Einsatz. Dabei könnte ein digitaler Informationsfluss auch hier Zeit sparen und vor allem Fehlerquellen vermeiden. Diese Lücke in der voranschreitenden Vernetzung industrieller Produktionsabläufe haben drei ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter der Technischen Universität Hamburg (TUHH) erkannt und daraus eine Geschäftsidee entwickelt. Nach mehrjähriger Forschung gründeten Dr. Florian Tietze, Dr. Fedor Titov und Philipp Halata im September 2016 das Startup attenio.

Die Vorteile einer digitalen Lösung für die Montage liegen auf der Hand. Das sahen auch die Förderer der von der IFB Innovationsstarter GmbH so und bewilligten den Antrag des Gründertrios auf eine Förderung im Programm InnoRampUp. „Das Team konnte besonders durch seine ausgewiesene Fachexpertise überzeugen. Wir freuen uns, dass durch die InnoRampUp Förderung erneut innovative Forschungsergebnisse in ein marktfähiges Produkt überführt werden können“, sagt Hendrik Matenaar, Projektmanager der IFB Innovationsstarter GmbH.

Lesen Sie mehr dazu bei Hamburg News.