Details

Von Röntgenmüller über Philips zu YXLON

Senator Horch besucht den Weltmarktführer für Röntgensysteme

Seit Conrad Rötgen 1895 die Röntgenstrahlen entdeckt hat, ist Hamburg Kompetenzstandort für Röntgensyteme sowie die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich. YXLON International ist ein technologieorientiertes, innovatives Unternehmen und Weltmarktführer für Röntgensysteme im industriellen Bereich. Das Unternehmen war einer der drei Finalisten des diesjährigen Hamburg Innovation Awards in der Kategorie WACHSTUM. YXLON entwickelt und fertigt Röntgenprüfsysteme für die unterschiedlichsten Anwendungen und Branchen. Zu den Kunden gehören führende Automobilhersteller, Flugzeugbauer und Industrieunternehmen. Das Unternehmen hat am Standort Hamburg mehr als 200 Mitarbeiter. Auch die Fertigung erfolgt in Hamburg. Das Unternehmen ist einer der Bausteine des Innovationsstandortes und wurde von der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert.

Auch die Unternehmensgeschichte ist interessant, da sie auf „Röntgenmüller“ (1896 erster Hersteller von Röntgenröhren) und Philips zurückgeht. Ein weiteres Beispiel der Tätigkeiten des Unternehmens ist die Röntgenuntersuchung seltener Kulturgüter, um die Restauration vorzubereiten, z.B. bei Mumien.

Senator Frank Horch hat sich die Produktion am Standort Hamburg Mitte Juli näher angeschaut. Sein Fazit fällt begeistert aus: „Die Innovationsfähigkeit und die Innovationsbereitschaft sind hier sehr ausgeprägt. Ein Ziel des Senats ist es, innovative Unternehmen in Hamburg zu fördern, um deren Forschungs- und Entwicklungstätigkeit zu stärken. So können wir unser Know-How am Standort auf vielfältige Weise ausbauen und uns Wettbewerbsvorteile sichern.“ YXLON forscht beispielsweise mit Hilfe von Zuschüssen aus dem Programm PROFI Standard der Hamburgischen Investitions- und Förderbank zu Bildgebungsverfahren im Nano-Bereich.

Beim Rundgang durch das Unternehmen wurden die unterschiedlichen Anwendungsbereiche deutlich. So verlässt zum Beispiel kein LKW-Reifen die Hersteller ohne eine Röntgenuntersuchung. Flugzeugturbinenschaufeln werden ebenfalls vor dem Einbau geröntgt. Airbags, Schweißnähte oder Gussteile, die in der Industrie hergestellt werden, kommen in den Röntgensystemen von YXLON auf den Prüfstand.

Informieren Sie sich auf www.yxlon.de über diesen Champion am Standort Hamburg. Mehr zur Förderung für innovative Projekte erfahren Sie hier.