Details

Vier Erstplatzierte und nur Gewinner

IFB Hamburg fördert Innovationen in Hamburg

Mehr als 1000 Besucher, über 60 Aussteller und alles was Rang und Namen hat pilgerte zum zweiten HAMBURG INNOVATION SUMMIT  nach Finkenwerder. Sowohl in als auch vor dem ZAL wurden auf der Future Candy Expo die neusten technischen Innovationen made in Hamburg ausprobiert. In interaktiven Master Classes  wurde angeregt diskutiert und beim HHIS Barcamp von den Besuchern vorgeschlagene Themen bearbeitet.

Am Abend wurden die Hamburg Innovation Awards und der Gründerpreis Nachhaltigkeit im Rahmen des HHIS verliehen. Eröffnet wurde die Abendveranstaltung von Hamburgs 1. Bürgermester Olaf Scholz. Es folgte ein inspirierender Innovation Talk mit Hamburgs 2. Bürgermeisterin Katharina Fegebank sowie Jan-Menko Grumer, Diana Knodel und Michael Westhagemann.

And the winner is...

Der Hamburg Innovation Award wurde in drei Kategorien vergeben. In der ersten Kategorie "Idee" gewann HiDoc. André Sommer und Jesaja Brinkmann entwickeln digitale Lösungen um Patienten mit chronischen Krankheiten zu unterstützen.

Erstplatzierte in der Kategorie "Start" ist das im Süden Hamburgs ansässige Unternehmen bentekk. Matthias Schmittmann und Johannes Weber entwickelten das weltweit beste Benzol-Messgerät, welches vor allem die Sicherheit für Arbeitskräfte erhöht. Die IFB Hamburg unterstützt das Projekt mit einem Zuschuss im Programm InnoRampUp, ergänzende wurde das Unternehmen durch eine Beteiligung des Innovationsstarter Fonds gefördert.

Der Preis in der Kategorie "Wachstum" ging an das Unternehmen DERMALOG Identification Systems, welches für seine hervorragende Unternehmensentwicklung seit Gründung, ein breites Produktspektrum und einen überragenden Innovationsgrad ausgezeichnet wurde. Die IFB Hamburg hat das Unternehmen durch einen Zuschuss im Programm für Innovation (PROFI) gefördert.

Last but not least, wurde der Gründerpreis Nachhaltigkeit verliehen. Der Preis für vorbildliche Gründungskonzepte, deren Umsetzung zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen oder der Reduzierung umweltschädlicher Emissionen beitragen, ging an Pipe Hydro Energy. Mulundu Sichone und Felix Müller entwickelte eine smarte Mikro-Wasserturbine, durch die sich signifikante Einsparpotenziale an Energie im Wassertransport realisieren und damit eine Menge an Energie weltweit einsparen lässt.

Die IFB Hamburg unterstützt als Sponsor den Hamburg Innovation Summit.