Lexikon
« Zurück zur Suche


Effektivzins/effektiver Jahreszins
Der Effektivzins ist die gemäß § 4 Preisabgabenverordnung (PAngV) als Preis eines Kredits anzugebende Gesamtbelastung, ausgedrückt in einem Prozentsatz pro Jahr. Die Bezeichnung erfolgt als "effektiver Jahreszins" oder, wenn -wie bei Baudarlehen üblich- die Konditionen nicht von vornherein für die Gesamtlaufzeit feststehen, als "anfänglicher effektiver Jahreszins". Als Vergleichsmaßstab für unterschiedliche Darlehensangebote besitzt der Effektivzins allerdings nur eine eingeschränkte Aussagekraft, da neben den gemäß der Preisangabenverordnung zu erfassenden Preisbestandteilen (Nominalzins, Zinsbindungsfrist, Disagio, Bearbeitungsgebühr, Tilgungssatz, Zeitpunkt der Zahlung und Verrechnung von Zins- und Tilgungsleistungen, Vermittlungsprovisionen) von den Kreditinstituten eine Reihe von Nebenkosten, wie zum Beispiel Bereitstellungszinsen, Schätzkosten und Kontoführungsgebühren, erhoben werden, die nicht in die Berechnung des Effektivzinses einfließen.
See also:
Bereitstellungszinsen
Preisabgabenverordnung (PAngV)
Schätzkosten


« Disagio/Damnum     Eigenheimrente »